Nachhaltiges Feriendorf in der Toskana Meer

Select Language
Logo Paradù Resort
  • Nachhaltiges Feriendorf in der Toskana Meer

+39 0565.7785

Paradù Tuscany Ecoresort

N.B.:Vom 16. Juni bis 7. September 2018 sind An- und Abreise nur am Mittwoch, Samstag und Sonntag möglich.

PREISE ABFRAGEN UND BUCHEN!

Chalets & Lodge Tents Angebote INFORMATIONEN ANFORDERN

Nachhaltiges Feriendorf in der Toskana Meer

Nachhaltigkeit im Urlaub

Ein kleines Paradies im Herzen der Toskana, Nachhaltiges Feriendorf in der Toskana Meer.


Auf 36 Hektar an der Küste der “Alta Maremma”, mit Jahrhunderte alten Pinienhainen und mit einem riesigen Strand mit feinstem Sand, der sich sachte ins Thyrrenische Meer absenkt, bieten wir natürlichen Luxus pur. Unser Küstenabschnitt wurde mit der Blauen Flagge, dem Umweltgütezeichen für nachhaltigen Tourismus, ausgezeichnet. 


Die Steineichen, Mittelmeerpinien und Sträucher reichen fast bis an den Strand und bieten unzähligen Eichhörnchen, Kaninchen und sogar Rehen und Hirschen Schutz und Nahrung.


Das Gleichgewicht von Mensch und Natur: das ist die Philosophie von Paradù.Verbringen Sie Ihren Urlaub in einer umweltfreundlichen Umgebung, wo der Respekt für die Natur und die Energieersparnis zwei Eckpfeiler unserer Philosophie sind.Unsere Chalets verteilen sich auf 36 Hektar mediterraner Macchia. Die kleinen Häuser bestehen aus naturbelassenem Holz, sind mobil, auf dem Sandboden abgesetzt und zu 100% wiederverwertbar. Jedes Apartment verfügt über einen eigenen Wasser- und Stromanschluss. Der Verbrauch kann über eine Kontrolltafel in jedem Chalet gesteuert und bei übermäßigem Verbrauch angepasst werden. Auch die Baumaterialien der Inneneinrichtung sind zum größten Teil natürlich und können wiederverwertet werden.Damit sich unsere Gäste als aktiver Teil und Unterstützer dieser ökologischen Philosophie und der engen Verbindung zur Natur wahrnehmen, fördern wir die Abfalltrennung. Darüber hinaus ist auf dem Gelände des Resorts die Benutzung von Kraftwagen untersagt.Das eigene


Auto kann auf dem Parkplatz des Resorts abgestellt werden.


*GREEN GLOBE

Green Globe ist das weltweit anerkannt Programm zur Zertifierung für nachhaltigen Betrieb und Management von Unternehmen, zurückgehend auf die Umweltschutzkonferenz von Rio de Janeiro im Jahr 1992. Green Globe bietet Zertifizierung, Training und Ausbildung in 94 Ländern weltweit. Green Globe-Mitglieder gelten in ihren geografischen Regionen als Branchenführer.


*CHARGING STATION "Palina"

Enable your card at the Reception to have a secure and flexible access to PALINA charger and recharge your car easily in the parking lot of the Resort. Paradù has 2 double poles: two alternating current outlets allow the simultaneous recharge of two electric vehicles, cars or scooters.


EINE GESCHICHTE DER TOSKANISCHEN KÜSTE



Juli 1967: Der Club Mediteranèe von Donoratico wird eröffnet. Es ist die bis dahin weltweit größte Anlage dieser Art. Dieses Ereignis führte zu einer drastischen Kehrtwende im Tourismus in der Toskana und in ganz Italien im Allgemeinen, da die Philosophie des Club Med auf den Naturalismus im Stile des Radical Chic abzielte. Die Ferienanlage zeichnete sich durch polynesische Tukuls aus, den typischen Hütten, die fünfzig Jahre lang auch als Symbol des Paradù standen. Aufgrund der starken internationalen Konkurrenz musste der Club Med jedoch im Jahr 2003 seine Tore schließen.


Eine Gruppe ortsansässiger Unternehmer glaubte unbeirrt an die tiefe Schönheit des Orts und hauchte der Anlage 10 Jahre nach ihrem Niedergang neues Leben ein. So entstand eine neue Ferienanlage im Zeichen des Ökotourismus. Die alten Zementfundamente der ursprünglichen Tukuls wurden entfernt. Als einzige fest gemauerte Bauten blieben nur die Gemeinschaftsgebäude des ehemaligen Club Med, mit dem Restaurant und den Küchen, der Bar, den Pools und der Rezeption übrig. 


Im Jahr 2014 wurde das Paradù Tuscany Eco Resort eingeweiht.


Warum Paradù? “Paradù” ist die ursprüngliche Bezeichnung eines Beils, das Piraten verloren ging, wenn sie fliehen mussten. Da das Anlanden in dieser Gegend leicht fiel, wurde diese Region früher häufiger von Seeräubern heimgesucht. Heute deutet dieser Name auf den Ort mit dem Bach hin, der damals tatsächlich von Piraten genutzt wurde.


Paradù Tuscany Ecoresort